23.09.2012

Fußball 2. Mannschaft · TSV Johannis gegen SC Worzeldorf II

TSV Johannis 1883 Nürnberg - Fußball 2. Mannschaft Spielberichte

Wenn gewinnen, dann aber richtig mit 6:1

Wenn der TSV Johannis in dieser Saison gewinnt, dann aber richtig. Wie schon beim Erfolg gegen Eyüp Sultan II gab es auch diesmal ein kleines Schützenfest, am Ende wurde Worzeldorf II mit einer 6:1-Packung nach Hause geschickt.


Die Partie begann dabei für die Gastgeber alles andere als geplant. Mit einem schönen Pass in die Schnittstelle und einem ebenso gefühlvollen Abschluss ging Worzeldorf nur wenige Minuten nach dem Anpfiff in Führung. Das hätte eine Mannschaft, die in den letzten Spielen auch nicht gerade von Erfolgserlebnissen verfolgt war, aus der Bahn werfen können. Die Mannen vom Zeisigweg aber schüttelten sich nur kurz und glichen wenig später nach einem Kopfball von Florian Barth aus. Gedreht wurde das Spiel, als Fatih Yaman sich aus der Distanz ein Herz nahm und den Ball ins Netz hämmerte.
Mit diesem knappen Vorsprung ging der TSV in die zweite Hälfte, in der die Gäste zu Beginn latent gefährlich waren, ohne aber zu richtigen Torchancen zu kommen. Es zeichnete sich ab, dass der TSV noch mindestens ein Tor brauchte, um diese Partie gut über die Bühne zu bekommen. Die größte Chance hierfür vergab Marius Bauer erst noch, wobei der Worzeldorfer Keeper in dieser Szene wohl auch seine beste Tat zeigte. Bauer verzagte nicht, sondern legte vielmehr in kurzer Zeit einen lupenreinen Hattrick hin. Den 6:1-Schlusspunkt gegen am Ende chancenlose Gäste setzte Fatih Yaman mit seinem zweiten Treffer.

Jan-Philipp Bartz